Aktuelles aus der Bärengruppe

Apfeltasche

Nach einer Eingewöhnungsphase haben wir mit dem Thema „Apfeltasche „begonnen.

Eröffnet haben wir dieses Thema mit dem Buch „Das Apfelmäuschen “und wir hatten Besuch von einer kleinen Maus.

Und dann stellten wir uns die Frage;“ Wie schmecken eigentlich die Äpfel?“

Es reicht von sauer, saftig, süß, herb bis zu frisch, lecker und kalt. (aussagen der Kinder)

dann ging es weiter mit einem Experiment.

Was passiert, wenn ich einen Apfel aufschneide und mit Zitrone beträufeln und eine Hälfte nicht?

Die Kinder hatten dann die Möglichkeit, dieses zu beobachten. Eine Hälfte wird braun.

Im kreativen Bereich haben wir Apfelbäume mit unseren Händen gestaltet. Äpfel gebastelt, Mäuse mit einer Wäscheklammer versehen.

Weiterhin haben wir einen leckeren Apfelkuchen, leckere Quarkmäuse und Apfel Lollis mit Schokolade gemacht.

Das Lied: „Ich hol mir eine Leiter.......“durfte natürlich nicht fehlen.

 

Und dann, waren wir plötzlich alle in Quarantäne!!!!!!!!

 

Das bin ich und wer bist du?

 

Die Eingewöhnung der neuen Kinder verlief ohne weitere Schwierigkeiten. Die Kinder haben sich schnell zu recht gefunden.

Das haben wir begleitet mit dem Thema „Das bin ich und wer bist du“.

 

Wir haben Lieder gesungen, wie zum Beispiel

Das sind wir

Das Lied über mich

Viruslied (Ich steck mich nicht an)

 

Wichtig war auch, unsere gemeinsamen Regeln zu besprechen und zu lernen, wie gehen wir miteinander um. Dazu gehört auch, sich Gedanken zu machen.......Wer sind meine Freunde, was ist ein Freund. Und warum hat Pauline (Puppe) so fürchterlich geweint.

Wir haben diese Themeninhalte durch Bücher, Fingerspiele, Ausflüge, gemeinsame Aktivitäten und natürlich mit Hilfe von Pauline bearbeitet.

Wichtig war uns auch, dass jedes Kind sich selbst sieht.

Bin ich ein Junge oder ein Mädchen, habe ich manchmal ängstliche Gefühle oder kann der Mutmachhase, den Mutmachsand verstreuen.

Wir arbeiten gerne mit Musik, mit Musikinstrumenten und mit dem Rollenspiel. Dadurch entstehen bei den Kindern nachhaltig bildhafte Erlebnisse und es finden Verknüpfungen statt.

 

Im kreativen Bereich haben wir unsere Handabdrücke gebastelt und unsere Augen fotografiert.

Und schon waren 6 Wochen Kindergartenzeit vorbei...........

 

Unsere Morgenkreise beginnen wir immer mit kinesiologischen Übungen aus dem Brain Gym Bereich. Durch diese einfachen Bewegungsübungen kann man die Funktion von Gehirn und Körper

verbessern. Konzentration und Kreativität werden verbessert.

(Ihre Kinder machen diese Übungen sehr gerne und ganz toll mit)